Freitag, 5. Februar 2010

Anonymservices - eindeutig durchgefallen

Anonymservices - ein Provider der mit 100iger Anonymität und Sicherheit wirbt. Davon mitgekriegt haben wir nichts.

Ich habe am 25.01 ein Webspaceprodukt in Russland bestellt und direkt per Paysafecard bezahlt. Der Webspace wurde am 30.01 freigeschalten. Dazwischen war die anonymservices.com.pa Website oftmals für Stunden nicht zu erreichen.
Ich habe also erstmal einen Wordpress Blog installiert und eine Bilder hochgeladen. Der Webspace ist abundzu schnell, oft langsam und sehr oft gar nicht zu erreichen.
Aktuell ist der Webspace und die anonymservices Website ebenfalls down, bereits seit 2 Tagen. Eine Information was los ist, erhält man nicht.
Ein kleiner Auszug der Downtimes kann man auch hier nachlesen, dort finden sich ebenfalls einige interessante Informationen.
 
Der Support kennt keinen Unterschied zwischen Groß- und Kleinschreibung und antwortet meist sehr langsam (2-3 Tage für eine Antwort). Rechtschreibfehler sind meistens ebenfalls enthalten, somit fällt ein flüssiges Lesen des Tickets sehr schwer. 

Ebenso wird ein Livechat angeboten, allerdings sehe ich dort beinahe nie jemanden Online. Zwar muss man sagen, dass bei Anonymservices doch öfters jemand Online ist als bei Cinipac, aber dennoch nicht wirklich oft.

Bereits in der Vergangenheit ist Anonymservices durch den Bust bei server.lu aufgefallen. Server.lu hat Anonymservices eine Email gesendet, dass die Seiten Offline genommen werden müssen. Gekümmert hat das anonymservices offensichtlich nicht, nicht einmal die Kunden wurden gewarnt. So kam es dazu, dass alle Server von anonymservices offline genommen wurden und niemand wusste was los ist. So etwas sagt eigentlich schon alles über den Hoster aus.

Der Hoster anonymservices wird damit, dass er 100% Anonym sei, allerdings stimmt das ganz und gar nicht.
Folgendes Video ist aufgetaucht, indem man den Apache-Server-Status einsehen kann. Sprich in dem Video kann man erkennen, dass für lange Zeit der Server-Status öffentlich einsehbar war, man sieht jede IP die auf den Server verbunden ist und was die IP genau aufruft (sprich Pfad). Man sieht welche Seiten gehostet wurden und welche Dateien gerade offen sind, somit ist dieses Video zu 100% echt. Das kann jeder Webmaster der dort zu diesem Zeitpunkt eine Website gehostet hat, nachvollziehen.
Außerdem wird gezeigt, dass der Hoster anonymservices oversellt und seine Produkte viel teurer weiterverkauft. Das alles zeigt, dass der Hoster definitiv falsch am Platz ist und technisch nicht wirklich Ahnung hat von dem was er macht.

Von diesem Hoster kann ich nur abraten. Der Support ist langsam, die Server sind oft down und der Hoster kümmert sich keineswegs um die Kunden. Außerdem scheint der Hoster nicht wirklich Ahnung von der Materie zu haben.

Kommentare:

  1. top blog - kann euch nur recht geben.
    anonymservices ist tatsächlich der größte DRECK auf der welt, einfach nur DRECK.
    der support ist vollkommen fürn ARSCH, die server sind ANDAUERND DOWN (wie auch JETZT).

    http://sceneboards.blogspot.com/search/label/anonymservices
    sagt ja schon alles aus, lest euch nur mal die kommentare durch.

    fazit: FINGER WEG VON ANONYMSERVICES. SCHLECHTESTER HOSTER DEN ICH JE GESEHEN HAB

    AntwortenLöschen
  2. jo... schon wieder down. scheiß anonymservices

    AntwortenLöschen