Montag, 13. September 2010

Cinipac - ein Reseller der wirklich keinen Plan hat

Gerade surfte ich ein wenig auf den üblichen Szeneseiten herum und da fand ich folgenden Thread "Interview zum Aus von USA-Dateiload".
Ich las mir das ganze durch und musste bereits einigemale schmutzeln über die Aussagen von Cinipac und dachte mir "und das soll ein Hoster sein?". Aber dann kam der Hammer, anscheinend ist Cinipac.com verärgert über uns und schrieb folgendes:
- – Wenn möglich anonyme Zahlmethoden nutzen und Zahlunsgintervalle bei Unsicherheit niedrig ansetzten
Meinungen, “Erfahrungen”, “Tests” usw. die sich in Foren finden lassen sind häufig nur Meinungsmache. Mit ein wenig Wissen lassen sich aber viele Aussagen als falsch herausfiltern. Bei einer Aussage wie “Torrent und TOR liefen …nach einigen Tagen erhielt ich einen Abuseforward” lässt sich mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit als Meinungsmache herausfiltern. Wie viele User nutzen täglich Tauschbörsen und erhalten keine Abmahnung (die bequem erreichbar ist) und “nach einigen Tagen” erhält ein Offshore Hoster eine Abusemail? Welcher Anwalt macht sich bitte diese Mühe?
 Wir schrieben unlängst in einem Testbericht folgendes:

Es kam eine Abusemail, dass ich geschützes Material verbreiten würde. Diese Mail wurde wie in der Produktbeschreibung kommentarlos an mich weitergeleitet.
Dass so eine Aussage von Cinipac kommt, wundert mich nicht. Immerhin hat Cinipac mit Abusemails nichts am Hut, da Cinipac ein reiner Reseller ist und nicht einmal einen eigenen IP Pool haben. Das einzige was Cinipac nicht resellt, sind Webspaceplätze, aber selbst auf den Webspaceservern gibt es andauernd Probleme. Wenn man nicht einmal 2 oder 3 Webspaceserver richtig "managen" kann, ist das schon ein wenig arm. Alles andere wird einfach resellt, wie z.b. VPS, Dedicated Server usw.

Aber dass der Cinipacinhaber wirklich gar keinen Plan hat, dachte ehrlichgesagt selbst ich nicht. Wir reden hier nicht von einer ABMAHNUNGEN von einem Anwalt sondern über Mails von BayTSP die in der Tat sehr schnell an den Hoster gesendet werden - das kann wohl so ziemlich jeder vernünftige Hoster bezeugen. BayTSP hat nichts mit einer Abmahnung zu tun und so etwas habe ich nie erwähnt.

Desweiteren ist das "Interview" von Cinipac voll Rechtschreibfehler usw. - so etwas erwartet man sich von einem Hoster bestimmt nicht.
Wieder einmal peinlich... für Cinipac.

Das vollständige Interview gibts hier: http://www.carders.cc/threads/44382-Interview-zum-Aus-von-USA-Dateiload

Außerdem gibts ein lustiges Post in diesem Thread über Cinipac.com. Ein ehemaliger Kunde berichtet über seine Erfahrungen mit Cinipac (Cinipac.com):

Diese drecks kinder von cinipac können garnichts mein webspace wahr von 3 monaten grad mal 1 monat online die haben sich einfach ein ganzen monat nicht gemeldet als die scheiße mit dateiload wahr einfach down und scheiß auf die user. nebenbei haben die mir meine domains nicht transferiert als ich wechseln wollte die behinderten scheißkinder rippen ohne ende ! bestimmt so 200-300 euro bei den gelassen und nie ne wirkliche leistung von denen bekommen ! Dann ist der typ noch kackfrech im support wenn ich wüsste wer da hinter steckt würd ich ihn nen kopf kürzer machen !

Würde keinem raten da zu hosten die sind unfähig und sau dumm außerdem sind denen Ihre kunden scheiß egal die würde auch 100 pro daten rausgeben wenn die bullen etc. nachfragen !

Heihachi ist um weiten besser als diese kinder !
Geändert von W33DSt4R (28.08.2010 um 21:20 Uhr)
 
Das bestätigt wohl nur meinen Testbericht, was?
Bestimmt meint Cinipac, dass ich W33DSt4R bin, was? :D

Kommentare:

  1. also solche repots werden mir von 2x4.ru ständig weitergeleitet... kann ich bestätigen :D

    AntwortenLöschen
  2. lol^^
    hab mir den testbericht den cinipac anscheinend meint durchgelesen (über google cache) und von abmahnung steht da echt nix drinnen^^

    AntwortenLöschen
  3. Cinipac... die Failen doch in einer Tour :)

    Alleine die Ausdrucksweise, merkt man doch, dass da Kinder am Werk sind ;)

    AntwortenLöschen
  4. Wann gibt es mal wieder einen gescheiten Testbericht?

    AntwortenLöschen
  5. ich erhalte alle paar tage so ne mail von heihachi weitergeleitet... lul^^

    AntwortenLöschen
  6. intechwhois-protection.com

    scheint recht seriös zu sein.

    AntwortenLöschen
  7. @Anonym (ober mir)
    Da möchte wohl jemand seinen eigenen Dienst loben. Was soll intechwhois-protection.com sein? Seriös ist jedenfalls was anderes: http://www.xup.in/dl,20695905/intechwhois-protection.com.png/
    Rechtschreibung - katastprohe, lol

    AntwortenLöschen